REBECCA
Eine Neue Bühne Bearbeitung
Nach dem Roman von Daphne du Maurier und dem Thriller von Alfred Hitchcock


DRACULA von Bram Stoker

Inszenierung: Renate Renken
Musik: Heike Pallas

Es spielen:
Junge Frau Sabrina Czink
Maxim de Winter Marcel Schüler
Mrs. Danvers Gabriela Reinitzer

Ben u.a.

Rainer Poser
Mrs. v. Hopper u.a.
Bianca Weidenbusch
Rebecca
Nicole Klein
Jack Farwell u.a.
Axel Raether
Frank Crawley u.a.
Dominik Gierscher
Major G. Lacy u.a. Markus Hill
Statisterie: Julia Glag,
Gerlinde Grumbach,
Andrea Mai,
Justyna Rogalska,
Horst Hartfiel,
Thomas Vogler
Technik:
Bruno Briggmann, Thomas Dumke
Bühnenbild: Tobias Ullrich
Regieassistenz: Nicola Reinitzer
Requisite: Gerlinde Grumbach
Kampfchoreographie: Dominik Gierscher

Eine junge Frau begleitet eine ältere Lebedame als Gesellschafterin auf eine Reise nach Monte Carlo. Bei einem Spaziergang sieht sie einen Mann, der unmittelbar am Rand der Klippen steht und sich ins tosende Meer stürzen will. Durch ihr Schreien verhindert sie die Tat.

Als die beiden sich überraschend wieder begegnen, verliebt sie sich in Maxim De Winter. Bald erfährt sie, dass der reiche Engländer scheinbar nicht über den Tod seiner ertrunkenen Frau Rebecca hinwegkommt. Als er ihr überraschend einen Antrag macht, heiraten sie und ziehen nach England auf Maxims Herrensitz Manderley.

Die junge Frau merkt bald, dass die Dienerschaft sie mit der verstorbenen Rebecca vergleicht. Die Haushälterin Mrs. Danvers hat diese wie eine Göttin verehrt. Bei jeder Begegnung lässt sie die junge Frau spüren, dass sie dem Vergleich mit ihrer Vorgängerin nicht standhalten kann. Das Leben auf Manderley wird für sie zum Albtraum. Dann taucht pötzlich eine Leiche auf. Und Maxim wird des Mordes angeklagt.


Subtil bis zur letzten Minuten und voll mysteriöser Spannung
... und davor und in der Pause servieren wir für Sie Leckereien ...
- very british -



[ Unsere Produktionen ] [ Fotos aus diesem Stück ] [ Zum nächsten Stück ]